Verwaltung von Datenboxen

datova schranka

Datenboxen sind eine neue Art der Kommunikation mit der Staatsverwaltung.

Laut Gesetz sind Datenboxen für alle juristischen Personen und Staatsbehörden errichtet worden. Die Kommunikation zwischen den Behörden und Besitzern der Datenboxen erfolgt seit dem 1. November 2009 vor allem elektronisch! Das bedeutet, dass die einzelnen Behörden keine eingeschriebenen Briefe den Firmen versenden, sondern in den meisten Fällen ihre Nachricht in die Datenbox senden.

Aus der Sicht der Firmen ist die sogenannte Zustellungsfiktion wichtig. Die Nachrichten in Datenboxen gelten nämlich nach 10 Tagen nach Zustellung automatisch als angenommen, genauso wie wenn Sie auf der Post einen eingeschriebenen Brief entgegennehmen würden. Die Firmenbox muss also regelmäßig kontrolliert werden!

Aufgrund der Bevollmächtigung erhalten wir Zugang zu Ihrer Datenbox.Seit diesem Augenblick kümmern wir uns um die eingegangene Post auf eine vorher bestimmte Art und Weise und werden Sie über neu ankommende Nachrichten informieren. Bei ausländischen Klienten bieten wir zudem die Übersetzung der Nachrichten aus der Datenbox in die jeweilige Fremdsprache an.Informationen über Datenboxen finden Sie an der Adresse: www.datoveschranky.info.